Unsere Partner

Allplan Deutschland GmbH – a Nemetschek Company

Kreativ planen, konstruktiv bauen, intelligent nutzen

Allplan ist ein führender europäischer Anbieter von Building Information Modeling-Lösungen (BIM).

Wer eine Vorreiterrolle einnehmen will, muss neue Wege beschreiten. Diesem Grundsatz folgend hat sich Allplan als Innovationsführer etabliert und gilt in der AEC-Branche (Architecture, Engineering, Construction) als kompetenter Softwarepartner für Architekten, Bauingenieure, Bauunternehmer und Facility Manager.

Das Kernprodukt Allplan bietet flexible und effiziente Werkzeuge für die nahtlose Planung und Realisierung visionärer Architektur und innovativer Ingenieursprojekte. Es deckt alle Anwendungsebenen eines BIM-orientierten CAD-Systems ab: von einfachen 2D-Zeichnungen bis zu 3D-Modellen inklusive Mengen- und Kostenermittlung.

Die Softwarefamilie von Allplan ermöglicht allen am Bau Beteiligten den gesamten Entstehungsprozess von Gebäuden hinsichtlich Qualität, Kosten und Zeitaufwand zu optimieren.

Allplan mit Hauptsitz in München wurde 1981 von Prof. Nemetschek gegründet und ist seit jeher Teil der Nemetschek Group.

Mehr Informationen finden Sie unter www.allplan.com

Nach oben

FRILO Software GmbH – a Nemetschek Company

Die FRILO Software GmbH mit Sitz in Stuttgart entwickelt seit 30 Jahren Berechnungsprogramme für baustatische Aufgabenstellungen. Mit über 80 Statik-Programmen decken wir einen großen Bereich in der Praxis der statischen Berechnungen ab. Intuitive Bedienung, schnelle Ergebnisse und aktuelle Normen sind für Ihren Erfolg entscheidend.

Effiziente Tragwerksplanung mit Service und System

FRILO Software für Statik und Tragwerksplanung zeichnet sich durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aus. Einfache Bedienbarkeit und eine Funktionalität, die sich an den praktischen Erfordernissen des Ingenieuralltags orientiert stehen dabei im Vorderung.

Optimal ist dabei auch die direkte Schnittstelle zur Allplan Software Ingenieurbau!

Mehr http://www.frilo.eu/

Nach oben

CHP Constructions

Die CHP Constructions ist spezialisiert auf die Erstellung von Ausführungsplänen für den Ingenieurbau. Die CAD-Teams bestehen aus erfahreneren Ingenieuren, Technikern und Bauzeichnern.

Unsere Auftraggeber sind seit über zehn Jahren Planungsbüros aus Deutschland und anderen europäischen Ländern. Sie schätzen es, dass wir ihre in Größe und Komplexität anspruchsvollen Projekte fristgerecht und qualitativ hochwertig bearbeiten. Die Beschriftung der Pläne erstellen wir auf Wunsch in der jeweiligen Landessprache oder mehrsprachig.

Wir arbeiten mit aktuellen Versionen der 3D-Konstruktionsprogramme ALLPLAN, REVIT und ADVANCE STEEL. Über moderne Kommunikationswege stehen wir europaweit in enger Verbindung mit unseren Planungspartnern.

Die CHP ist zudem Gründungsmitglied und deutsche Vertretung der europaweiten Planungsgruppe NetCon mit mehr als 250 Ingenieuren, Technikern und Architekten an mittlerweile 10 Standorten.

Dadurch können wir europaweit in Ihre Planungsvorhaben eingebunden werden.

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung für Ihre nationalen und internationalen Projekte. Planen Sie mit uns für Europa.

Mehr Informationen finden Sie unter www.chp-con.de.

Nach oben

Obergfell GmbH – Spezialist für Großformat

Qualität schafft Kundennähe + Logo

Ziel der Obergfell GmbH ist die Spezialisierung im Bereich technischer und grafischer Großformatmedien, Hardware, Plotter und Service.

Das inhabergeführte Unternehmen konnte stetig expandieren und verfügt heute über ein hochmodernes Lager- und Logistikzentrum mit qualifizierten Fachkräften. Unser langjähriges Branchen-Know-how und unsere Sachkompetenz befähigen uns, umfangreiche Systemlösungen in Kooperation mit unseren Kunden und Vertragspartnern zu realisieren.

Als zertifizierter Hewlett-Packard Vertragspartner sind wir Garant für höchste Qualitätsstandards und gehören heute zu den leistungsstärksten Unternehmen der Branche. Unsere gute Verbindung zur HP Europazentrale in Böblingen schafft Vorteile und einen Wissensvorsprung.

Der Kunde ist König - diese Weisheit haben wir uns auf die Fahnen geschrieben. Deshalb bieten wir Ihnen eine kompetente Beratung, bundesweiten und schnellen Lieferservice, leistungsfähige Konditionen, Qualitätsprodukte und für jedes Gerät das perfekte Medium.

Kompetenz senkt Kosten

Flexibler Service und qualifizierte Beratung in den Bereichen Hardware, Verbrauchsmaterialien und Komplettlösungen gehören ebenso zu unseren Unternehmensgrundsätzen wie die Wartung und Reparatur Ihrer Geräte.

Mehr Information finden Sie unter www.obergfell-online.de.

Nach oben

FARO

FARO Technologies, Inc. (NASDAQ: FARO) entwickelt und vertreibt weltweit computergestützte Messsysteme und -software. Die portablen Koordinatenmessgeräte von FARO® mit ihren branchenspezifischen Softwarelösungen erlauben hochgenaue 3D-Messungen und 3D-Vergleiche von Teilen und kompletten Anlagen direkt in der Fertigung. FARO Messtechnik wird überall dort eingesetzt, wo genaueste Messungen erforderlich sind. Sie kommt bei der Prüfung von Bauteilen und Baugruppen, der Fertigungsplanung und Bestandsdokumentation sowie bei der Untersuchung und Rekonstruktion von Unfallstellen und Tatorten ebenso zum Einsatz wie bei der digitalen Erfassung historischer Stätten.  Über 15.000 Kunden mit mehr als 30.000 Installationen vertrauen heute weltweit den Messsystemen von FARO. Sie sind in den Produktions- und Qualitätssicherungsprozessen führender Firmen wie ABB, Airbus, Audi, Boeing, BMW, British Aerospace, Johnson Controls, Daimler, Ford, Goodyear Dunlop, Hewlett Packard, Honda, MAN, Miele, Porsche, Siemens, SKF und Volkswagen zu finden.

Sitz der Firmenzentrale ist Lake Mary, Florida/USA. Die europäische Zentrale befindet sich in Korntal-Münchingen bei Stuttgart, die asiatische Zentrale hat ihren Sitz in Singapur. Weitere Geschäftsstellen unterhält FARO in Brasilien, China, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Kanada, Korea, den Niederlanden, Polen, in der Schweiz und in der Türkei sowie in Spanien.

Mehr Informationen finden Sie unter www.faro.com.

Nach oben

DGNB eV: Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen

Die Historie der DGNB.

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - DGNB e.V. wurde 2007 von 16 Initiatoren unterschiedlicher Fachrichtungen der Bau- und Immobilienwirtschaft gegründet. Ziel war es, nachhaltiges Bauen künftig noch stärker zu fördern.

Die Resonanz auf die Gründung der DGNB war äußerst positiv: Anfang 2008 hatten sich schon 121 Organisationen der DGNB angeschlossen. Heute zählt der Verein über 1.200 Mitglieder in der ganzen Welt, denn wir sehen uns als nationale und internationale Wissensplattform. Die Mitglieder repräsentieren die gesamte Wertschöpfungskette der Bau- und Immobilienwirtschaft: Architekten, Planer, Bauindustrie, Investoren und Wissenschaftler bringen ihr umfassendes Know-how in die DGNB ein.

Nachhaltigkeit im Verständnis der DGNB.

Für die DGNB ist Nachhaltigkeit mehr als nur ein Wort: Wir verstehen darunter die Verpflichtung der gesamten Gesellschaft, Verantwortung für gegenwärtige Probleme wie Klimawandel und Ressourcenverknappung zu übernehmen, anstatt sie kommenden Generationen zu überlassen.

Nachhaltiges Bauen kann dazu einen entscheidenden Beitrag leisten:
Laut Bundesumweltministerium wird rund ein Drittel des Ressourcenverbrauchs in Deutschland von Gebäuden verursacht. Für Abfallaufkommen oder CO2-Emissionen gilt Ähnliches.

Das Nachhaltigkeitskonzept der DGNB reicht dabei über das bekannte Dreisäulenmodell hinaus. Denn neben Ökologie, Ökonomie und Nutzerkomfort stehen funktionale Aspekte, Technik, Prozesse und der Standort im Fokus bei der Planung und Umsetzung nachhaltiger Gebäude und Stadtquartiere.

Zum Wohle der Allgemeinheit.

Als Non-Profit- und Non-Governmental-Organisation sieht es die DGNB als ihre Pflicht, der Allgemeinheit zu dienen. Gemäß ihrer Satzung verpflichtet sie sich der Förderung von Umweltschutz, Gesundheitsschutz und soziokultureller Ziele. Die hohen Qualitätsansprüche bei der Erstellung und Nutzung von Bauwerken zielen darauf ab, positive Effekte für Gesellschaft und Natur zu verstärken und negative zu minimieren.

Wir wollen die Öffentlichkeit dafür sensibilisieren, dass eine nachhaltige Bauweise notwendig und vor allem möglich ist. Das erreichen wir durch systematischen Know-how-Transfer über Veranstaltungen, Medien und die Weiterbildung von Bauprofis zu Nachhaltigkeitsexperten.

In unseren Gremien arbeiten Wissenschaftler und Praktiker interdisziplinär Seite an Seite zusammen. Jeder kann sein Wissen einbringen und durch die Fachkenntnis der anderen ergänzen.

Die drei Geschäftsbereiche der DGNB.

Zu den Geschäftsbereichen der DGNB gehören die Akademie, das System und der Navigator. Die DGNB Akademie vermittelt Grundlagenwissen und Spezialwissen zum Thema Nachhaltiges Bauen. Das DGNB System dient der Planung, Bewertung und Auszeichnung von nachhaltigen Gebäuden. Der DGNB Navigator ist eine Online-Plattform und stellt relevante Informationen bezüglich der Bauprodukte zur Verfügung, um mehr Transparenz beim Planen und Bauen nachhaltiger Gebäude zu gewährleisten.

Mehr Information finden Sie unter www.dgnb.de

Nach oben